• Zu den politischen Protesten in Hongkong erklärt der Vizepräsident des Europäischen Parlaments und Vorsitzende der dortigen FDP-Gruppe, Alexander Graf Lambsdorff: „China ist ein Land mit zwei politischen Systemen. Hongkong genießt weitgehende Autonomie und mehr demokratische Rechte. ... » mehr
  • Zur Debatte um die kalte Progression erklärt der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner, dass Finanzminister Wolfgang Schäuble nicht aufhören wolle, die Menschen um ihre Gehaltserhöhungen zu bringen. „Die kalte Progression ist ein grobes Foul gegenüber allen Fleißigen. ... » mehr
  • In seinem Gastbeitrag für die „Welt“ konstatiert der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff, dass Deutschland ein wirtschaftlicher Riese sei. Politisch sei Deutschland aber ein Zwerg, wenn es darauf ankomme, westliche Werte und Interessen ernsthaft zu schützen. ... » mehr
  • „Ich will, dass Deutschland ein tolerantes, weltoffenes Land bleibt, das eine stabile wirtschaftliche Basis hat. Eine Partei, die dafür steht, sehe ich nicht. Union, SPD und Grüne testen die Belastungsgrenzen der Wirtschaft, die AfD macht Stimmung mit Ressentiments. ... » mehr
  • Ab heute (Montag, 29.09.2014) stellen sich die designierten EU-Kommissare den Fragen des EU-Parlaments. Alexander Graf Lambsdorff, liberaler Vizepräsident dieses Parlaments, erklärt dazu: „Die FDP wird die Chance nutzen, um die Prioritätensetzung der Kandidaten streng zu prüfen.“... » mehr

Vogel: Mitglieder- wachstum bei FDP-NRW fußt auf zwei Säulen


Johannes Vogel
Bei "Sat.1" erklärte der Generalsektretär der FDP-NRW, Johannes Vogel, warum seine Partei als eine der wenigen in NRW Mitgliederzuwachs verzeichne.

Graf Lambsdorff: Noch erheblicher Aufklärungs- und Kommunikations- bedarf bei TTIP


A. G. Lambsdorff
Alexander Graf Lambsdorff sprach sich im "Deutschlandradio" für das Freihandelsabkommen mit den USA aus und kritisierte die Kampagne der Gegner.