Vogel: Kein Grund zur Sorge wegen Arbeitnehmerfreizügigkeit

Berlin, 30. April 2011


Johannes Vogel
Auch vom gebetsmühlenhaften Wiederholen werden die Bedrohungsszenarien nicht wahrer. Alle Experten sind sich einig: Die Freizügigkeit ab dem morgigen 1. Mai ist eine Chance für den deutschen Arbeitsmarkt. Für Sorgen besteht kein Anlass, Deutschland ist gut vorbereitet, so der arbeitsmarktpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion Johannes Vogel.

Bei unseren europäischen Nachbarn, die ihre Arbeitsmärkte zu Recht früher geöffnet haben, kann man zudem studieren, dass gerade die jungen, motivierten und gut ausgebildeten wandern und dann weitere Arbeitsplätze schaffen.

Wenn die Arbeitnehmerfreizügigkeit von verschiedener Seite dennoch zum Anlass genommen wird, altbekannte Forderungen vorzutragen, ist das wenig originell aber legitim. Wenn dabei aber auch grundsätzliche Ängste vor Zuwanderung geschürt werden, ist das unverantwortlich. Genau diese brauchen wir nämlich auch über die EU hinaus, denn zur Bewältigung des Fachkräftemangels wird die erweiterte Arbeitnehmerfreizügigkeit nicht ausreichen.

Deshalb müssen wir zur Sicherung des zukünftigen Wohlstands und der Arbeitsplätze für die Menschen in Deutschland alle Möglichkeiten nutzen. Hierzu gehören neben der Qualifikation im Inland auch mehr gesteuerte Zuwanderung von außerhalb der EU und konkretes Werben um die klügsten Köpfe der Welt!

Spenden Sie hier!

YouTubeTwitterFlickrIssue


Termine