Die FDP in NRW

Die FDP gibt es in Ihrer Stadt, in Ihrem Kreis, auf Landes- und Bundes- sowie auf Europaebene und sogar weltweit. Formal ist die FDP auf den verschiedenen Ebenen, in „Gliederungen“, organisiert.

Die Grenzen der Ortsverbände orientieren sich an den Grenzen der kommunalen Gemeinden bzw. der Stadtbezirke in kreisfreien Städten. Sollte an Ihrem Wohnort noch kein Ortsverband existieren, besteht selbstverständlich die Möglichkeit, sich dem nächstgelegenen anzuschließen oder gegebenenfalls einen neuen Ortsverband zu gründen. Die FDP-Landesgeschäftsstelle berät Sie gerne.

Der Kreisverband orientiert sich an den Grenzen des (Land-) Kreises bzw. der kreisfreien Stadt. Mehrere Kreisverbände bilden gemeinsam einen Bezirksverband.

Als Mitglied der FDP gehören Sie automatisch einem Ortsverband und einem Kreisverband an. In der Regel gehören Sie dem Orts- und Kreisverband an, in dem Sie auch wohnen. Ausnahmen davon können im Einvernehmen mit dem Kreisverband geregelt werden. Im Landesverband NRW existieren neun Bezirksverbände, 54 Kreisverbände und über 400 Ortsverbände.

FDP - dritte Kraft in NRW

Aus den Kommunalwahlen 2009 ist die FDP als dritte Kraft in den Städten, Kreisen und Gemeinden Nordrhein-Westfalens hervorgegangen. Sie erreichte mit landesweiten 9,2 Prozent das beste Kommunalwahlergebnis seit 1961 und konnte insgesamt 1.551 Mandate erringen. In Eitorf im Rhein-Sieg-Kreis ist es der FDP sogar gelungen, stärkste politische Kraft zu werden. 42 Prozent votierten für die Liberalen. Danach waren die Liberalen in Kall (29,4 Prozent), Erwitte (26,4 Prozent) und Ostbevern (24,4 Prozent) am erfolgreichsten. In insgesamt 29 Kommunen lag die FDP über 15 Prozent.

Ortsverbände

Der Ortsverband (OV) ist die direkteste und einfachste Möglichkeit, mit anderen Mitgliedern und Parteifreundinnen und Parteifreunden in persönlichen Kontakt zu kommen. In den Ortsverbänden werden Aktivitäten wie Stammtische oder Vorträge und Diskussionsveranstaltungen organisiert, bei denen jeder herzlich willkommen ist.

Die Ortsverbände sind bei der Wahl der Schwerpunkte ihrer politischen Arbeit und Themen grundsätzlich frei. In vielen Ortsverbänden werden lokale Themen besprochen. Im Ortsverband ist es aber ebenso möglich, über landes- und bundespolitische Themen zu diskutieren.

Die Ortsverbände halten über ihre Mitglieder und Funktionsträger auch Kontakt zu den übergeordneten Parteigliederungen (Kreisverband, Bezirksverband). Außerdem engagieren sich die Mitglieder im Ortsverband besonders in Wahlkampfzeiten. Infoveranstaltungen, Infostände und Wahlkampfmaßnahmen werden hauptsächlich in den Ortsverbänden organisiert.

Kreisverbände

Der Kreisverband (KV) ist die nächsthöhere Ebene. Wie im Ortsverband ist auch hier jedes Mitglied seinem Wohnort entsprechend dem jeweiligen Kreisverband zugehörig. In den Kreisverbänden wird die Arbeit der Ortsverbände koordiniert. Es werden für den Kreis relevante Themen aufgegriffen und Aktionen sowie Veranstaltungen geplant und durchgeführt.

Bezirksverbände

In NRW gibt es neun Bezirksverbände (BV). Sie umfassen zwischen vier und neun Kreisverbände und vertreten deren Interessen auf Landesebene und im Landesvorstand. Der Zuschnitt der Bezirksverbände orientiert sich im Gegensatz zu den Orts- und Kreisverbänden nicht an administrativen Grenzen, sondern ist nach den geografischen Gegebenheiten zugeschnitten.

Spenden Sie hier!

YouTubeTwitterFlickrIssue


Termine