67. Landesparteitag in Münster

Münster, 05. April 2014

Johannes Vogel
Neuer Generalsekretär: Johannes Vogel
400 Delegierte, zahlreiche Gäste und Journalisten hatten sich am Samstag, den 05.04.2014, in Münster beim Landesparteitag der FDP-NRW eingefunden. Turnusmäßig stand es auf der Agenda, den Landesvorstand zu wählen. Wieder bestätigt in seinem Amt wurde Christian Lindner mit 91,5% der Stimmen. Seine Vertreter sind Angela Freimuth und Alexander Graf Lambsdorff, der bisher das Amt des Schatzmeisters innehatte. Seine Nachfolgerin ist Marie-Christine Ostermann. Der ehemaligen Bundesvorsitzenden von „Die Jungen Unternehmer – BJU“ sprachen gut 80% der Delegierten das Vertrauen aus. Auf Marco Buschmann folgt der ehemalige Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen und ehemalige arbeitsmarktpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Johannes Vogel, als Generalsekretär. 87% des Landesparteitags votierten für ihn.

66. Parteitag: "Das geht nur mit uns"

Hamm, 13. April 12014

Auf ihrem 66. Ordentlichen Landesparteitag in Hamm haben die nordrhein-westfälischen Liberalen den Kurs für den Bundestagswahlkampf festgelegt. Die Parteiprominenz des größten FDP-Landeverbands war vor Ort, mit Reden unter anderem von Landeschef Christian Lindner und dem Bundesaußenminister und Spitzenkandidaten der FDP NRW, Guido Westerwelle. Mit dem Slogan „Das geht nur mit uns“ wollen sich die Liberalen für Gerechtigkeit, stabile Finanzen und Bürgerrechte einsetzen.

Landeswahlversammlung zur Bundestagswahl 2013 & Außerordentlicher Landesparteitag

Guido Westerwelle
Guido Westerwelle
Das Minister-Duo Guido Westerwelle und Daniel Bahr führt die NRW-Liberalen in den Bundestagswahlkampf. Westerwelle wurde bei Versammlung der FDP-Landesvertreter am Wochenende mit rund 88 Prozent auf Platz eins der Liste gewählt. Kämpferisch schwor er die 400 Delegierten ein: „Wer sich klein macht, wird klein werden.“ Er will für das kommende Jahr deshalb nicht bloß das Fünf-plus-x-Ziel, sondern vielmehr ein an ein zweistelliges Ergebnis für die NRW FDP herankommen.

65. Ordentlicher Landesparteitag in Gütersloh: Lindner führt die NRW-Liberalen

Hans-Dietrich Genscher und Christian Lindner
Hans-Dietrich Genscher und Christian Lindner
Mit neuem Landeschef und kämpferischem Wahlaufruf gehen die Liberalen in NRW in die Endspurtphase. Auf ihrem 65. Landesparteitag in Gütersloh wählten sie Christian Lindner mit 97,9 Prozent zu ihrem Landesvorsitzenden. Der FDP-Spitzenkandidat folgt damit auf Daniel Bahr, der zugunsten Lindners von dem Posten zurückgetreten war. In ihrem einstimmig beschlossenen Wahlaufruf bekennen sich die Freidemokraten zum Wirtschaftsstandort NRW und fordern konsequente Entschuldung.

A.o. Parteitag in Duisburg: NRW-FDP wählt Lindner zum Spitzenkandidaten

Das ist meine FDP
Das ist meine FDP
Auf ihrem Parteitag am Sonntag wählte die FDP-NRW Christian Lindner zu ihrem Spitzenkandidaten für die Landtagswahl. Der 33-jährige, der vor seiner Zeit als Bundestagsabgeordneter bereits zwei Perioden im Düsseldorfer Landtag saß, wurde von einer überwältigenden Mehrheit von fast 100 Prozent für die anspruchsvolle Aufgabe nominiert. 394 von 395 gültigen Stimmen entfielen dabei auf Lindner.

Landesparteitag in Duisburg: Es braucht die FDP dringender denn je

Daniel Bahr
Daniel Bahr
400 Delegierte und zahlreiche Gäste kamen zum Landesparteitag der Liberalen in NRW in Duisburg zusammen. Im Mittelpunkt des Parteitags stand die Rede des Landesvorsitzenden Daniel Bahr sowie die Beratung zweier Leitanträge.

Außerordentlicher Landesparteitag in Dortmund

Daniel Bahr kündigt Informations-Offensive 2011 an
Daniel Bahr beim NRW-Landesparteitag in Dortmund
Daniel Bahr beim NRW-Landesparteitag in Dortmund
Dortmund, 27. November 2010. Beim außerordentlichen Parteitag der FDP in Dortmund wählten die Abgeordneten am Samstag Daniel Bahr zum Nachfolger von Andreas Pinkwart. Der neue FDP-Landesvorsitzende schwor seine Parteikollegen auf die Informations-Offensive 2011 ein, mit der er ab dem kommenden Jahr deutlich machen will, „dass es einen Unterschied macht, ob die FDP in Regierungsverantwortung ist oder nicht“. Zudem wurde beim Parteitag ein FDP-Beschluss zur Stabilisierung des Euro gefasst.

63. Ordentlicher Parteitag in Siegen

Pinkwart mit 95,5 Prozent als Landesvorsitzender bestätigt

Andreas Pinkwart und Guido Westerwelle
Siegen, 14. März 2010. Die Delegierten des 63. Ordentlichen Landesparteitages am 13. und 14. März in Siegen haben Andreas Pinkwart mit Traumergebnis als Landesvorsitzenden bestätigt, in Joachim Stamp einen starken neuen Generalsekretär und ein neues Wahlprogramm. Zudem haben die Delegierten eine kämpferische Rede des FDP-Bundesvorsitzenden gehört. Das alles bedeutet unterm Strich "schon zwei Monate vor der Wahl eine tolle Wahlkampfstimmung", wie Andreas Pinkwart bilanzierte.

62. Ordentlicher Parteitag in Bielefeld

Pinkwart mit 94,4 Prozent zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl bestimmt

Stadthalle in Bielefeld
Bielefeld, 27. April 2009. Am Wochenende fand in Bielefeld der 62. Ordentliche Parteitag der Liberalen Nordrhein-Westfalens statt. Kommunalwahl, Bundestagswahl und die Finanzkrise versprachen ein straffes Programm. So wurden zwei Leitanträge beschlossen, der eine zur Finanzkrise, der andere befasst sich mit dem Bericht der Zukunftskommission "NRW 2025". Darüber hinaus wurden die Kandidaten für die Landtagswahl 2010 gewählt: FDP-Landeschef Andreas Pinkwart konnte sich dabei mit 94,4 Prozent des ersten Listenplatz sichern.

Außerordentlicher Landesparteitag in Düsseldorf

Liberale gehen selbstbewusst und gestärkt ins Wahljahr 2009

Delegierte in Düsseldorf
Düsseldorf, 10. November 2008. Die 400 Delegierten des außerordentlichen Landesparteitages am 8. November in Düsseldorf hatten ein enormes aber straffes Pensum zu absolvieren. Zum einen stand das Thema Finanzkrise auf der Tagesordnung, zum anderen das Thema Bildung. Neben dem Kommunalwahlrahmenprogramm und dem Europawahlprogramm beschlossen die Liberalen, dass NRW bis 2015 zum Bildungsland Nr. 1 in Deutschland werden soll.

61. Ordentlicher Landesparteitag in Münster

Freiheit, Bildung, Innovation

Andreas Pinkwart
Münster, 19. April 2008. "Andreas Pinkwart und sein Team haben in den letzten zwei Jahren einen hervorragenden Job gemacht", sagte der FDP-Partei- und Fraktionsvorsitzende Guido Westerwelle in seiner Rede auf dem Landesparteitag der FDP-NRW in Münster. Die gleiche Meinung brachten auch die 400 Delegierten mit der Wiederwahl des Landesvorsitzenden zum Ausdruck: Der nordrhein-westfälische Innovationsminister Andreas Pinkwart wurde mit 92,7 Prozent in seinem Amt als Landesvorsitzender der FDP-NRW bestätigt. Pinkwart hatte die Delegierten in seiner Rede auf dem 61. Landesparteitag zuvor mit den Worten: "Pause machen geht nicht" auf die weiteren Aufgaben der liberalen Regierungspartei eingeschworen. Getreu dem Motto des Parteitags: "Freiheit, Bildung, Innovation".

60. Ordentlicher Landesparteitag in Hamm

Freiheit, Fairness, Fortschritt - Leitantrag zur Sozialpolitik mit großer Mehrheit verabschiedet


Andreas Pinkwart
Hamm, 21. April 2007. Am Sonnabend fand in Hamm unter dem Motto "Freiheit, Fairness, Fortschritt" der 60. Ordentliche Landesparteitag der FDP-NRW statt. Die rund 400 Delegierten verabschiedeten dabei mit großer Mehrheit den sozialpolitischen Leitantrag "Mehr Freiheit, mehr Chancen – Liberaler ist sozialer". Man wolle eine Erneuerung der Sozialen Marktwirtschaft erreichen, betonte der Landesvorsitzende Andreas PINKWART in seiner Rede. Nur mit ihr sei die „Hochgeschwindigkeitsglobalisierung“ zu bewältigen.

59. Ordentlicher Landesparteitag in Wuppertal

Landeschef Andreas Pinkwart mit mehr als 91 Prozent wiedergewählt


Andreas Pinkwart
Wuppertal, 30. April 2006. Auf dem 59. Ordentlichen Landesparteitag der nordrhein-westfälischen FDP in Wuppertal wurde der bisherige Landesvorsitzende Andreas Pinkwart mit mehr als 91 Prozent der Stimmen in seinem Amt bestätigt. Mit ähnlich guten Ergebnissen wurden auch seine beiden Stellvertreterinnen Angela Freimuth und Gisela Piltz wiedergewählt.